MIRA Überblick:


Berufliche Orientierung ab 17. August 2020

(Diese Kursplanung ist abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Krise.  Bitte achten Sie auf die Aktualisierungen auf dieser Website)

Der MIRA Kurs startet am 17. August 2020 und dauert bis zum 25. März 2021. Der Titel des Kurses ist: Qualifizierung für Mütter mit Migrationshintergrund.

Sie haben wegen einer Familienphase Ihre Berufstätigkeit oder
Berufsausbildung unterbrochen. Jetzt möchten Sie wieder arbeiten –
in Ihrem erlernten Beruf oder in einem neuen Beruf.
 
In der Qualifizierung können Sie Antworten auf folgende Fragen finden: 

  • Wo liegen meine persönlichen und beruflichen Kompetenzen? 
  • Wie kann ich mein Selbstbewusstsein stärken?
  • Welche Berufsbereiche interessieren mich und passen zu mir?
  • Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für mich?
  • Wie bewerbe ich mich richtig?
  • Wie gehe ich mit dem Computer um, wie suche ich Stellen im Internet?
  • Welche Behörden sind wichtig und wo kann ich weitere Hilfe bekommen?
  • Wie finde ich einen guten Praktikumsplatz?

Wann? 
17. August 2020 bis 25. März 2021
Montag bis Freitag 9-12 Uhr 
(4 Monate Unterricht und 2 Monate Praktikum, die Schulferien sind frei) 

Wo? 
Haus „Evangelischer Kirchenkreis“, Pastoratstr. 10, 45879 Gelsenkirchen (Gelsenkirchen-Zentrum, am Hauptmarkt)

Mit wem? 
Team des MIRA Projektes und weitere Referentinnen

Voraussetzungen zur Teilnahme: 

  • Sie möchten beruflich (wieder) einsteigen.
  • Sie haben (kleine oder längst erwachsene) Kinder.
  • Sie erhalten Leistungen vom Jobcenter oder Sozialamt (z.B. nach dem Asyl-BLG)
  • Sie haben einen Migrationshintergrund.
  • Sie wohnen in Gelsenkirchen.
  • Sie sprechen Deutsch mindestens auf A2-Niveau.

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.
Hier ist der Flyer zum aktuellen Kurs ab August 2020.

Wichtig: Wenn Sie an dem Kurs teilnehmen wollen, müssen Sie vorher einen Beratungstermin mit uns vereinbaren!

Sprechstunde: Immer mittwochs von  10–12 Uhr
Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch oder per Mail einen Beratungstermin. Die Termine werden so vergeben, dass immer nur eine zu beratende Person gleichzeitig einen Termin erhält. In sehr dringenden Fällen können Sie mittwochs zwischen 10-12 Uhr auch ohne Termin erscheinen.

Ort: „Revier Ressourcen“ | Luitpoldstraße 52 | 45881 Gelsenkirchen
Projektbüro MIRA Claudia Quirrenbach, Tel. 0209-35 98 81 29, E-Mail: info@mira-projekt.de

Gefördert von:

Das Projekt MIRA als Teil des Programms "Stark im Beruf" wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.
Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investitionen in die Humanressourcen.

Logo Europäische Union

 Logo ESF Claim

 

Gender-Referat

Termine:

Jeden Mittwoch 10-12 Uhr
Offene Sprechstunde

 

September

Sonntagsmusiken  | 20. September 2020   | 18 Uhr   | Kulturraum „die flora“

Das musikalisch-literarische Programm  „Sonntagsmusiken“ gibt einen Einblick in die Salonkultur Berlins über drei Epochen hinweg.
Vermittelt in Wort und Musik durch die Schauspielerin und Sängerin Karin Badar und den Pianisten Aleksandar Filic.

Bitte unbedingt reservieren, sonst leider kein Einlass möglich (Corona-Schutzmaßnahmen).


Das MIRA Projektbüro ist wieder geöffnet.

Um uns alle zu schützen, gelten besondere Regeln. Die Corona-Schutz-Regeln finden Sie hier.

Am einfachsten: Sie rufen uns an unter 02 09 - 35 98 81 29.

www.apfel-blog.de

Der Blog zum Weiterdenken, ganz ohne Ansteckungsgefahr.

Feier- und Gedenktage 2020

Juni

7.06. Trinitatis. Seit dem 10. Jh. Vergegenwärtigung der Gottesvorstellung in dreifacher Gestalt; evangelisch auch Fest des Glaubensbekenntnisses.

11.06. Fronleichnam. Vielfach als Prozession mit Hostien (= Elemente der Eucharistie) gefeiert.

20.06. Weltflüchtlingstag, eigentlich: Welttag der Migranten und Flüchtlinge, 1914 von Papst Benedikt XV. unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges ausgerufener Gedenktag, 2001 von der UNO übernommen.

24.06. Geburt Johannes des Täufers. Bote, der auf Jesus hinweist. Vielfältiges Brauchtum.

28.06. Christopher-Street-Day, auch Regenbogenparade. Demonstrations- und Festtag für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern (LGBT).