Frauen sind anders. Männer auch.

Das Gender-Referat im Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid engagiert sich für Geschlechter-Gerechtigkeit.
Wir wollen Chancengleichheit für Frauen und Männer erreichen und Benachteiligungen abbauen - in der Kirche und in der Gesellschaft.

Das Gender-Referat engagiert sich für

  • Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt und hier insbesondere für Migrantinnen
  • Kultur, Kulturen und Bildung von Frauen
  • eine lebendige Spiritualität und eine geschlechtergerechte Sprache im Gottesdienst
  • den Interreligiösen Dialog von Jüdinnen, Musliminnen und Christinnen

Kommunikation und Kooperation

Wichtige Themen brauchen eine gute Öffentlichkeit und Partnerinnen. Das Gender-Referat setzt daher auf Kommunikation und Kooperation.
Wir tragen unsere Anliegen in die Öffentlichkeit, z.B. durch

  • Ausstellungen
  • die Aktion Weitblick

Logo Gender-Referat

Der Apfel, Symbol des Gender-Referats

Am Anfang, bei Eva und Adam, stand ein Baum, dessen Früchte klug machen sollten. Eva war neugierig, sie war nicht zufrieden mit dem Einerlei im Garten Eden. Sie griff nach der Frucht – und auch Adam aß mit Lust davon. Der Apfel wurde zur Frucht der Erkenntnis.
Einheimische Früchte vom Baum, die besser schmecken, waren früher und auch heute kaum vorstellbar.

Und so beißen wir weiter neugierig in den Apfel, suchen nach Erkenntnis und fragen:
Warum ist das so?
Könnte es nicht auch ganz anders sein?

Gender-Referat

Termine:

Das MIRA Projektbüro ist wieder geöffnet.

Jeden Mittwoch 10-12 Uhr
Offene Sprechstunde

Um uns alle zu schützen, gelten besondere Regeln. Zur Zeit benötigen Sie einen 2G Nachweis. Die Corona-Schutz-Regeln finden Sie hier.
Am einfachsten: Sie rufen uns an unter
02 09 - 35 98 81 29

Informationen zum neuen MIRA Kurs: Qualifizierung für Mütter mit Migrationshintergrund

Der Kurs beginnt am 28. Februar 2022 und dauert bis zum Sommer 2022.
Ganz wichtig: Alle Teilnehmerinnen benötigen einen gültigen 2G Nachweis!
Informationen, Anmeldung und Beratung ab sofort.
Hier geht es zum Flyer.

www.apfel-blog.de

Der Blog zum Weiterdenken, ganz ohne Ansteckungsgefahr.