Antje Röckemann (Mitte)

leitet das MIRA-Projekt und koordiniert die verschiedenen Module.
Sie unterrichtet „Interreligiösen Dialog“ und „Kommunikation“.

Claudia Quirrenbach (links)

ist im MIRA-Projekt zuständig für die Offene Sprechstunden und für die Einzelberatungen. Außerdem ist sie die stellvertretende Leiterin.

Sie bringt eine langjährige Erfahrung in der Qualifizierung und Beratung von zugewanderten Menschen mit, dazu auch das nötige Know-how für die organisatorische Projektumsetzung.

Katrin Oelbracht (rechts)

ist Dozentin der mehrmonatigen Qualifizierungskurse. Sie vermittelt den Teilnehmerinnen eine passgenaue berufliche Orientierung, unterrichtet Deutsch für den Beruf und alles über die Bewerbungsverfahren auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Sie hat eine mehrjährige Erfahrung in interkulturellen und intergenerativen Projekten.

Gender-Referat

Termine:

Das MIRA Projektbüro ist wieder geöffnet.

Jeden Mittwoch 10-12 Uhr
Offene Sprechstunde

Um uns alle zu schützen, gelten besondere Regeln. Zur Zeit benötigen Sie einen 2G Nachweis. Die Corona-Schutz-Regeln finden Sie hier.
Am einfachsten: Sie rufen uns an unter
02 09 - 35 98 81 29

Informationen zum neuen MIRA Kurs: Qualifizierung für Mütter mit Migrationshintergrund

Der Kurs beginnt am 28. Februar 2022 und dauert bis zum Sommer 2022.
Ganz wichtig: Alle Teilnehmerinnen benötigen einen gültigen 2G Nachweis!
Informationen, Anmeldung und Beratung ab sofort.
Hier geht es zum Flyer.

www.apfel-blog.de

Der Blog zum Weiterdenken, ganz ohne Ansteckungsgefahr.