Bibel in gerechter Sprache - Eine Ausstellung mit 10 Texten

Die Bibel geschlechtergerecht übersetzen

Im Oktober 2006 erschien die Bibel in gerechter Sprache (BigS). Sie ist das Ergebnis eines Übersetzungsprojekts, an dem 52 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beteiligt waren. Ihr Ziel war es, die biblischen Texte geschlechtergerecht zu übersetzen. Das bedeutet: So lange in einem - wenn auch grammatikalisch männlichen - Text, Frauen nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind, geht die Übersetzerin davon aus, dass auch Frauen beteiligt bzw. gemeint sind. So werden z.B. Apostelinnen oder Gemeindeleiterinnen sichtbar.

Die Bibel in gerechter Sprache geht davon aus: Jeder Text ist ein Spiegel seiner Zeit, jede Übersetzung eine Interpretation.

Eine Übersetzung ist eine Übersetzung

Für die Ausstellung wurden beispielhaft fünf Texte aus der Hebräischen Bibel (Altes Testament) und vier aus dem Neuen Testament ausgewählt, um die Arbeitsweise der BigS zu zeigen.
Auf einer Stoffbahn ist der Text jeweils im fremdsprachigen Original und auf einer zweiten Stoffbahn in der deutschen Übersetzung gedruckt.
So wird schnell deutlich: Jede deutsche Bibelübersetzung ist eben das: eine Übersetzung des hebräischen bzw. griechischen Originals.

Die 18 Stoffbahnen können leicht aufgehängt werden, sie sind 1 x 1 Meter groß. Eine weitere Stoffbahn (1,40 x 1,40) bildet eine Art Motto, sie bringt einen biblischen Text, der aus antiker Perspektive bereits das Problem jeder Übersetzung anspricht.

  • Idee und Textredaktion: Antje Röckemann
  • Künstlerische Gestaltung: Claudia Lüke, Gelsenkirchen

BigS unterwegs

Die Ausstellung wurde ermöglicht durch eine großzügige Spende der Konferenz der Frauenreferentinnen und Gleichstellungsbeauftragten in der EkvW. Die Ausstellung wurde zuerst im Oktober 2006 in Frankfurt beim Begrüßungs-Gottesdienst der Bibel in gerechter Sprache gezeigt – seither ist sie viel gewandert.

Im Herbst 2009 wurde sie in der Christuskirche in Gelsenkirchen-Bismarck gezeigt, Dr. Aurica Nutt (Jax) war für einen Vortrag eingeladen: "Gerechtigkeit beginnt mit der Sprache".

BigS - Tafeln der Ausstellung

Die nachfolgenden Textbeispiele aus der Ausstellung zeigen beispielhaft, wie die Bibel in gerechter Sprache in der Übersetzung mit den Originaltexten umgeht.

Vorwort Jesus Sirach (828 KB, PDF)






Genesis 1 hebräisch (649 KB, PDF)

fileadmin/user_upload/BigS/Genesis1_hebr.pdf
 





Genesis 1 (687 KB, PDF)


 

 

 

Matthäus 5 griechisch  (466 KB, PDF)


 

 

  

Matthäus 5 (484 KB, PDF)

 

 

 

 

 

 

Alle Bibeltexte zur Ausstellung (80KB, PDF)

Erklärungen zur Ausstellung (58KB, PDF)

Wenn Sie mehr wissen wollen:

Vertraute Texte neu hören und bedenken. Ein Interview mit Antje Röckemann (2007)

Zur Website www.bibel-in-gerechter-sprache.de

Gender-Referat

Bücherbörse Oktober 2022

Die 34. Bücherbörse findet vom 8.- 9. Oktober 2022 im Gemeindehaus an der Nicolai-Kirche, Flöz Sonnenschein 60, statt. Die Öffnungszeiten sind Sa/So von 10-16 Uhr.

Bücherspenden bitte nur zwischen 4.- 7. Oktober 2022 anliefern. Die Anlieferungen von Bücherspenden sind auch nur von 14-17 Uhr möglich. Parkmöglichkeiten zum Ausladen sind vorhanden.

Zum Flyer (PDF).

 

Termine:

Das MIRA Projektbüro ist wieder geöffnet.

Jeden Mittwoch 10-12 Uhr
Offene Sprechstunde

Um uns alle zu schützen, gelten besondere Regeln. Zur Zeit benötigen Sie einen 2G Nachweis. Die Corona-Schutz-Regeln finden Sie hier.
Am einfachsten: Sie rufen uns an unter
02 09 – 589 007-162

Informationen zum neuen MIRA Kurs: Qualifizierung für Mütter mit Migrationshintergrund

Der Kurs beginnt am 19.September 2022 und dauert sechs Monate.
Ganz wichtig: Alle Teilnehmerinnen benötigen einen gültigen 2G Nachweis!
Informationen, Anmeldung und Beratung ab sofort.
Hier geht es zum Flyer.

 

 

www.apfel-blog.de

Der Blog zum Weiterdenken, ganz ohne Ansteckungsgefahr.