MIRA-Überblick:

 

 

Offene MIRA-Sprechstunde

  • jeden Mittwoch 10-12 Uhr
  • ohne Anmeldung
  • im MIRA-Projektbüro
  • ab Mai 2019
  • auch in den Schulferien

MIRA ist ein Projekt für Mütter, die beruflich (wieder) einsteigen wollen.

Wir laden Migrantinnen aus Gelsenkirchen ein,

  • die Kinder haben (auch erwachsene Kinder),
  • die arbeitslos sind,
  • die Mini-Jobs oder Aushilfsjobs haben,
  • die Leistungen vom Sozialamt oder Jobcenter bekommen.

MIRA unterstützt Sie durch:

  • passgenaue Kurse zur Berufsorientierung
  • Praxiserfahrungen im Wunschberuf
  • Vernetzung mit anderen Frauen
  • individuelle Beratung

MIRA – ist das etwas für Sie? Lassen Sie sich beraten.

 

Gefördert von:

Das Projekt MIRA als Teil des Programms "Stark im Beruf" wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.
Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investitionen in die Humanressourcen.

Logo Europäische Union

 Logo ESF Claim

 

Gender-Referat

Informationen zum neuen MIRA Kurs: Qualifizierung für Mütter mit Migrationshintergrund

Der Kurs beginnt am 23. September 2019 und dauert bis April 2020.
Informationen, Anmeldung und Beratung ab sofort.

Hier geht es zum Flyer.

Bücherbörse im November 2019

Die 33. Bücherbörse findet vom 16.-19. November 2019 im Gemeindehaus an der Nicolai-Kirche statt. Die Öffnungszeiten sind Sa/So/Di von 10-16 Uhr, und wieder mit dem langen Montag 10-18 Uhr.

Bücherspenden bitte nur zwischen 11.-15. November 2019 anliefern. Die Anlieferungen von Bücherspenden sind auch nur von 14-17 Uhr möglich.