Projekt MIRA (2015 - 2018)

MIRA – Migrantinnen in regionalen Arbeitsmärkten

Ein Projekt im Programm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“

Logo Stark im Beruf

MIRA ist ein Projekt für Mütter, die beruflich (wieder) einsteigen wollen. Es ist Teil des Programms "Stark im Beruf".

Wir laden Migrantinnen ein,

  • die Kinder haben,
  • die arbeitslos sind,
  • die Mini-Jobs oder Aushilfsjobs haben,
  • die Leistungen vom Sozialamt oder Jobcenter bekommen.

MIRA unterstützt Sie durch

  • Beratung zum beruflichen (Wieder-)Einstieg
  • Individuelles Coaching mit begleitetem Praktikum
  • Mehrmonatige Qualifizierung mit Praxisphase
  • Vernetzung mit anderen Frauen

Baustein 1: Berufliche Beratung

Einzel-Beratungen

Baustein 2: Coaching und Praxiserprobung

Begleitete Schritte in den Beruf mit individuellem Coaching und Praktikumssuche

Baustein 3: Qualifizierungen mit Praktikum

Qualifizierung mit täglichem Unterricht über mehrere Monate inkl. Praktikum  (mehrere Durchgänge geplant)

Zielgruppe:

Alle Mütter mit Migrationshintergrund aus Gelsenkirchen, die Leistungen von Jobcenter oder Sozialamt erhalten und beruflich (wieder) einsteigen wollen

Projektbüro MIRA:

Claudia Quirrenbach
Vincenzina Cannatella

E-Mail: info@mira-projekt.de
Telefon: 0209 - 359 881 29

Projektträger:

Evangelischer Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid
Gender-Referat
Pfarrerin Antje Röckemann
Pastoratstr. 10
45879 Gelsenkirchen

E-Mail: antje.roeckemann@kk-ekvw.de
Telefon: 0209-17 98 250

Gefördert von:

Das Projekt MIRA als Teil des Programms "Stark im Beruf" wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.
Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investitionen in die Humanressourcen.

Logo Europäische UnionLogo BMFSFJLogo ESF

Logo ESF Claim

Gender-Referat

Termine:

Jeden Mittwoch 10-12 Uhr
Offene Sprechstunde

Das MIRA Projektbüro ist wieder geöffnet.
Um uns alle zu schützen, gelten besondere Regeln. Die Corona-Schutz-Regeln finden Sie hier.

Am einfachsten: Sie rufen uns an unter
02 09 - 35 98 81 29.

12. November 18-22 Uh
ABGESAGT!
Das 2. Gelsenkirchener Frauenmahl kann wegen Corona leider NICHT stattfinden!
Thema: „Klimawandel geht durch den Magen“, Klimawandel und Lebenswandel
Ort: stadtbauraum, Boniverstraße 30, 45883 Gelsenkirchen

14. November
ABGESAGT! Die 34. Bücherbörse der AKTION WEITBLICK kann leider NICHT wie geplant vom 14.-17. November stattfinden. Grund: Corona...

www.apfel-blog.de

Der Blog zum Weiterdenken, ganz ohne Ansteckungsgefahr.